Aktuelles

Fisch gelbe Flosse

Ein toller Hecht... und drei fehlende Schwäne...

fotographiert von 2 Tauchern in voller Montur, Tauchgang am Sonntag, 27/28.08. 2015 im Ostteil des Sees. Danke für das Zusenden, Euch beiden. Wir Oberflächenschwimmer sehen davon normalerweise nichts ...

Anbei möchte ich nachfragen, ob jemand weiß, was mit der Schwanenfamilie passiert ist. Das Junge war schon gut herangewachsen, aber fliegen konnte es noch nicht. Von einem Tag auf den anderen fehlen nun Mutter- und Vaterschwan sowie das graue Kleine. Vielleicht wurde es vom Fuchs geholt und die Eltern verschwanden darauf hin? Oder ist ein anderes Unglück geschehen? Jemand hat mit seinem Fahrrad die weiteren Seen abgesucht, aber nirgends ist diese zutrauliche  Schwanenfamilie zu finden. Wir vermissen die Schwäne schon seit zwei bis drei Wochen.

Bitte schreiben Sie uns, wenn Ihnen etwas Besonderes aufgefallen ist. Vielen Dank vorab.

Weiterlesen: Toller Hecht... und fehlende Schwäne...

Verboten am Baggersee Hirschau

Nehmen Sie Ihr Auto an die Leine ... und zünden Sie es an ... oh, ähm, ich glaube, ich habe etwas verdreht. Also ich meine, Sie wissen schon, was ich sagen wollte. Also nochmals: Sie brauchen mich nicht mehr anzurufen, um zu erfahren, ob Ihr Hund schwimmen kann ... ähm ... wieder falsch.

Also: Sie brauchen mich nicht mehr anrufen und fragen, ob Sie Ihren Hund mitbringen dürfen. Uffff. Endlich. -  Also, folgendes steht auf den Schildern am See. Lesen Sie lieber selbst.  Ja, und übrigens: Sie schwimmen in Heilwasser...

 

Weiterlesen: Auto bitte anleinen...

Taschen Wiese BaggerseeLiebe Badegäste, Spaziergänger, Verweiler, Einnickende....

wenn Sie möchten, dass Ihre Tasche nach dem Nickerchen fehlt, dann stellen Sie sie einfach unbeaufsichtigt hin. Es wird sich schon jemand finden, die/der Interesse hat.
Witz beiseite!

Am Dienstag, den 23.07.2015 wurde wieder am Baggersee gestohlen. Diesmal eine Tasche mit Inhalt, so 2 Handys, Kreditkarten, Geld, Autoschlüssel.

 

Weiterlesen: Greifen Sie zu, meine Herrschaften! Diebstahl am Baggersee...

header tagblattEs ist mal wieder soweit. Das Tagblatt braucht etwas Flottes um das Sommer-Lese-Loch auszufüllen und tut dies mit der Veröffentlichung zum Teil abstruser Äußerungen zum aktuellen Verkrautungszustand des Baggersees. Wahrscheinlich hofft die Zeitung auf eine publikationsfördernde Kontroverse.

So zum Beispiel durch den im Artikel enthaltenen Kommentar des Gewässerwart der Kreisfischer: „Mir ist das Kraut wohl drin. Das bringt Sauerstoff.“ >>> Zum Artikel im Tagblatt

Also, liebe Badende, Sonnende, Hunderspaziergänger und weitere Gäste: arbeiten Sie sich ab an den abstrusen und latenten Schuldzuweisungen in diesem Artikel, schreiben Sie Leserbriefe, denn das Tagblatt wartet nur auf ihre Stellungnahmen, wie auch die letzten Jahre zuvor im jeweiligen Sommerloch.

Weiterlesen: Geschwätz im Sommerloch

Stuhl am BaggerseeAm 22.04.2015 herhielt ich an die Adresse der Baggersee-BI eine Nachricht von Herrn Latus, dem Orstvorsteher in Hirschau zugesandt. Im Folgenden gebe ich diese Information hier weiter mit der Bitte, dass die Verantwortlichen diese Aufforderung beherzigen. Das Bild rechts ist rein symbolisch zu verstehen.

Sehr geehrte Frau Schreiber, sehr geehrte Baggersee-"Badegäste"

leider musste festgestellt werden, dass im Uferbereich des Baggersees immer mehr "wilde Bauwerke" entstehen. Es wird deshalb nochmals ausdrücklich darauf hingewiesen, dass keinerlei Bauwerke errichtet werden dürfen. Das betrifft sowohl die illegal errichteten Zusteige-Hilfen, als auch alle "Sitzmöblierungen" rund um den See und die jetzt im Uferbereich verbauten Betonsteine (siehe Foto in der Anlage).

Weiterlesen: Unerlaubte Möblierung am See